Die größte Spendenaktion für Tierheim-Tiere, die es je in Europa gab!

Bis zu minus 30 Grad Celsius. So zeigt sich der Winter in Osteuropa. Und auch in Südeuropa sinken die Temperaturen in den Bergregionen bis auf minus 20 Grad Celsius. Kannst du dir vorstellen, auch nur eine Nacht in dieser Eiseskälte zu verbringen?

Jeden Winter sterben in Europa tausende Straßentiere. Bis auf die Rippen magern sie ab, weil es kein Futter gibt. Völlig geschwächt erfrieren sie, weil ihnen die klirrende Kälte die letzte Kraft raubt. Die Vorstellung ist brutal. Doch leider grausame Realität.

Und auch die Situation in den Tierheimen ist dramatisch: keine Heizung, kein Dach, keine Hundehütte. Nur der nackte Beton. Ungeschützt schlafen auf gefrorenem Boden. Mir läuft es eiskalt den Rücken runter …

Wie können wir das Leid in Europa bekämpfen?

Hundepfoten_Saarpfalz_6Darum schwor ich mir im letzten Jahr, dass wir 2017 ein Zeichen setzen und die Not heimatloser Tiere beenden. Mein Team und ich suchten nach einer Lösung, damit diesen Winter jedes Tier überlebt – und fanden sie.

Mit dem ersten Spenden-Marathon für Tiere sammeln wir gemeinsam mit Tierfreunden aus der ganzen Welt 30.000 Pakete mit Futter, damit kein Tier zu Weihnachten hungert.

Land für Land durchqueren wir Europa, um auf das dortige Leid aufmerksam zu machen. Am Spenden-Marathon teilnehmen kannst auch du ganz einfach von zuhause, indem du online ein Futterpaket packst.

Pro Land gibt es eine Wunschliste, die genau das Futter und Zubehör enthält, das die Tiere dort gerade dringend benötigen. Stelle dein Paket für die Vierbeiner aus den Dingen zusammen, die du ihnen spenden möchtest. Mit deinem Paket hilfst du dabei, dass wir gemeinsam den Spenden-Marathon gewinnen.

Siegel-notariell-beglaubigt
sicher-spenden-siegel
Tierschutz-Shop-Europas-groeßte-Spendenplattform-Rumaenien-Aktion-Siegel

Unser gemeinsames Spenden-Marathon Ziel ist 30.000 Pakete*!

Live Paketzähler:  

* Eine bezahlte Futter-Bestellung entspricht einem Paket

Sei auch du ein Teil des Spenden-Marathons für Tiere! Packe ein Paket für die Fellnasen der Länder, die der Spenden-Marathon zum Start durchquert:

So einfach geht’s:

Wähle Futter aus einer Wunschliste aus.

Gehe zur Kasse und bezahle deine Futterspende.

Alle Futterspenden werden zu den Tieren gebracht.

Du erhältst Fotos und Videos jeder Spendenankunft.

START 

Jedes zweite Tierheim steht vor dem Aus

Jedes zweite Tierheim in Deutschland steht vor dem Aus – obwohl Haustiere in Deutschland als die “besten Freunde des Menschen” gelten. Deutschland ist ein reiches Land und trotzdem ist die Situation mehr als bedrohlich – wie kann das sein? Die Zukunft von vielen Tierheim-Tieren ist ungewiss und genau deshalb brauchen die Vereine dringend Hilfe! Durch deine Futterspende hilfst du gleich vier deutschen Tierschutzvereinen.

Polen

Klirrende Kälte und kein Futter in Polen

Straßen sind eingefroren, Städte zugeschneit und nicht selten fallen Temperaturen auf minus 20 Grad. Entkräftet von einem qualvollen Leben, können Straßenhunde der klirrenden Kälte nichts entgegensetzen. Sehr viele Streuner überleben die kalten Monate nicht, weil sie nichts zu fressen finden. Darum sind die Straßentiere auf Menschen angewiesen, die ein Herz haben und für die Hunde aus Polen Futter spenden.

Hunger und Leid im Urlaubsland Spanien 

Von Tierfängern bedroht fristen tausende Fellnasen ein trauriges Dasein. Menschen begegnen ihnen mit wenig Respekt und Misshandlungen gehören zur Tagesordnung. Besonders schreckliche Erfahrungen machen dabei Galgos. Brutal zur Jagd abgerichtet werden sie am Ende der Saison wie Müll entsorgt. Glücklicherweise gibt es Tierschutzvereine, die den Fellnasen helfen möchten. Sie sind jedoch dringend auf die Hilfe außerhalb Spaniens angewiesen. 

Portugal

Lebensgefährliche Bedingungen in Portugal

Die Zwinger in den Tierheimen sind alt, marode und für die vielen Vierbeiner zu klein. Rückzugsmöglichkeiten gibt es kaum, unter den traumatisierten Hunden kommt es häufig zu Konflikten. Die Fellnasen sind verängstigt, verzweifelt und verlieren schnell den Lebenswillen. Besonders schrecklich ist die Lage der vielen hilflosen Welpen. Sie sind wehrlos, blutige Revierkämpfe und Hunger machen ihnen besonders zu schaffen. Hilf auch du einem Welpen mit Futter!

Hilflos, aber nicht hoffnungslos: Italien

Heimatlose, verlassene Hunde und Katzen gehören vielerorts fest zum Stadtbild. Hungrig und vernachlässigt streunen die Fellnasen durch die Straßen. In den „Canili“ pferchen Tierfänger sie zusammen und überlassen sie ihrem Schicksal. Für die rücksichtslosen Betreiber steht der Profit an erster Stelle. Sie verdienen mit jedem gefangenen Hund ein Kopfgeld, von dem kaum etwas in die Versorgung der Tiere fließt. Engagierte Tierschützer bewahren die Tiere vor einem schrecklichen Schicksal und brauchen dringend Futterspenden.  

Ausblick: Wie geht es weiter?

Auf seinem Weg quer durch Europa durchläuft der Spenden-Marathon für Tiere ab dem 28. November die Länder Griechenland, Bulgarien, Kroatien, Ungarn und Slowakei. Ab dem 11. Dezember durchquert er Rumänienbis zum finalen Zieleinlauf am 22. Dezember, an dem um 18 Uhr der Live-Paketzähler angehalten wird. Natürlich kannst du den Fellnasen in den einzelnen Ländern auch jetzt schon mit Klick auf das Land helfen. 

Hilf auch du, weil wir den Spenden-Marathon nur gemeinsam gewinnen!

 

„Die letzten Winter mussten wir den Verlust etlicher Schützlinge verkraften … Es ist jedes Mal so grausam, das ist unbeschreiblich“, so Uwe D., Tierschützer in Rumänien und Spender. „Dass hilflose Tiere einfach verhungern, das darf nicht passieren! Dieses Jahr hoffe ich, dass durch den Spenden-Marathon alle überleben. Weil wir alle für dasselbe kämpfen, packe ich auch für die anderen Vereine ein Paket, gar keine Frage!“

 

„Ich mache das immer so: Wenn ich wie bei jeder Aktion gespendet habe, teile ich das mit meinen Freunden auf Facebook, erklärt Spenderin Hannelore W. aus Hamburg. „Schon oft haben sich mir daraufhin andere angeschlossen. Weil spenden über die Wunschliste so einfach geht, schaffen das auch ältere Leute ohne Probleme.“

 

Auch Sabrina, Hundebesitzerin und Spenderin, macht mit: „Ich kann nicht immer viel geben, aber Hauptsache, man tut etwas! Auch wenn es nur ein paar 98 Cent Tagesrationen sind, jede einzelne Spende hilft. Da ich nicht alle Hunde aufnehmen kann, möchte ich ihnen mit meinem Futterpaket eine Freude machen, dadurch bin ich beruhigt.“

Sei auch du ein Teil davon!

Wenn du den Spenden-Marathon auch unentgeltlich unterstützen möchtest, findest du hier diverse Werbemittel wie Flyer, Poster, Banner, usw. 

Zu den Werbemitteln >

Oder werde direkt Medienpartner und unterstütze den Spenden-Marathon ganz offiziel:

Zur Medienpartneranmeldung >

CityDog_Medienpartner_Logo
LUSH_Unternehmen_Logo
Mediengruppe_Klambt1_logo
2ndLiar_Unternehmen_Logo
MeinHaustier_Medienpartner_Logo
Goodydoo_Unternehmen_Logo
Studentenagenten1_Medienpartner_logo
Kedi_Movie_Unternehmen
Haustierradio_Medienpartner_Logo_2
Seelenfreunde_Unternehmen_Logo
PetNews_Medienpartner_Logo_2
Daniwe_Medienpartner_Logo

Hanna, Gründerin von Tierschutz-Shop mit Bürohund Cuco

Ich habe mir vorgenommen, den Tierschutz durch den Spenden-Marathon für immer zu verändern. Findest du auch, dass das Leid heimatloser Tiere in diesem Winter endlich gestoppt werden muss? Dann schließe dich mir an und nehme teil am Spenden-Marathon für Tiere! Mach mit und rette Leben!

Deine Hanna

Initiatorin des Spenden-Marathons, Gründerin von Tierschutz-Shop

PS: Der Spenden-Marathon für Tiere wird sowohl von der VETO – Vereinigung europäischer Tierschutz-Organisationen begleitet als auch von einem Notar offiziell beglaubigt. So sind Transparenz und Sicherheit für Vereine und Spender gewährleistet. Auf Wunsch erhält jeder Spender eine Spendenquittung.

Gemeinsam bewegen wir Großes!

Dank der Unterstützung vieler toller Sponsoren haben wir die Chance auf zusätzliches Gratis-Futter für die Fellnasen. Denn der Spenden-Marathon für Tiere wird von namhaften Industriepartnern aus der Heimtiernahrung gesponsert, die über 20 zusätzliche Paletten voll gepackt mit nahrhaftem Futter für die Tiere bereitstellen, wenn wir gemeinsam 30.000 Pakete packen.

Lasst uns den Spenden-Marathon zusammen zu einem gigantischen Ereignis machen, das im Tierschutz wirklich etwas bewirkt und die Not der Tiere über den Winter hinaus beendet!

Bosch_logo_spendenmarathon
HappyDog_logo_Spendenmarathon
Animonda_Logo_Spendenmarathon
DrClauders_Logo_Spendenmarathon
Arion_Logo_Spendenmarathon
Landfleisch_Logo_Spendenmarathon

Alle News zum Spenden-Marathon erhalten!

checkmark-iconErfahre welche Vereine die meisten Pakete haben

checkmark-iconWelche Etappenziele bevorstehen 

checkmark-iconWelche Überraschungen die Vereine und die Spender erwartet

Die größte Spendenaktion für Tierheim-Tiere, die es je in Europa gab!

Jeden Winter sterben in Europa tausende heimatlose Tiere, weil ihnen die klirrende Kälte die letzte Kraft raubt und es nicht genug Futter gibt.

Um sie vor dem Hungertod zu retten, starten wir gemeinsam mit Tierfreunden aus der ganzen Welt den gigantischen Spenden-Marathon für Tiere. Er führt uns quer durch Europa durch die verschiedensten Länder, um auf das dortige Leid aufmerksam zu machen und Futter für die Vierbeiner zu sammeln.

Hilfst du den Tierschutz in diesem Winter für immer zu verändern, indem wir den Spenden-Marathon zusammen gewinnen?

Das Spenden-Marathon Ziel ist 30.000 Pakete!

Live Paketzähler:

Sei auch du ein Teil des Spenden-Marathons! Packe jetzt ein Paket:

START 

Deutschland 

Deutschlandkarte-Spendenmarathon_Neu

Jedes zweite Tierheim steht vor dem Aus

Deutschland ist ein reiches Land und trotzdem ist die Situation bedrohlich. Die Zukunft von vielen Tierheim-Tieren ist ungewiss und genau deshalb brauchen die Vereine dringend Hilfe! 

Polen

Klirrende Kälte und kein Futter in Polen

Die Temperaturen fallen auf minus 20 Grad. Sehr viele Streuner überleben die kalten Monate nicht, weil sie nichts zu fressen finden. Darum sind die Straßentiere auf Menschen angewiesen, die für die Hunde aus Polen Futter spenden.

Spanien

Hunger und Leid im Urlaubsland Spanien 

Von Tierfängern bedroht fristen tausende Fellnasen ein trauriges Dasein. Menschen begegnen ihnen mit wenig Respekt. Besonders schreckliche Erfahrungen machen dabei Galgos. Brutal zur Jagd abgerichtet werden sie am Ende der Saison wie Müll entsorgt. Glücklicherweise gibt es Tierschutzvereine, die den Fellnasen helfen möchten. Sie sind jedoch dringend auf Hilfe angewiesen. 

Portugal

Lebensgefährliche Bedingungen in Portugal

Die Zwinger in den Tierheimen sind alt, marode und für die vielen Vierbeiner zu klein. Rückzugsmöglichkeiten gibt es kaum, unter den traumatisierten Hunden kommt es häufig zu Konflikten. Besonders schrecklich ist die Lage der vielen hilflosen Welpen. Hilf auch du einem Welpen mit Futter!

Italien

Hilflos, aber nicht hoffnungslos: Italien

In den „Canili“ pferchen Tierfänger sie zusammen und überlassen sie ihrem Schicksal. Für die rücksichtslosen Betreiber steht der Profit an erster Stelle. Sie verdienen mit jedem gefangenen Hund ein Kopfgeld, von dem kaum etwas in die Versorgung der Tiere fließt. Engagierte Tierschützer bewahren die Tiere vor einem schrecklichen Schicksal und brauchen dringend Futter.  

Ausblick: Wie geht es weiter?

Auf seinem Weg quer durch Europa durchläuft der Spenden-Marathon für Tiere ab dem 28. November die Länder Griechenland, Bulgarien, Kroatien, Ungarn und Slowakei. Ab dem 11. Dezember durchquert er Rumänienbis zum finalen Zieleinlauf am 22. Dezember, an dem um 18 Uhr der Live-Paketzähler angehalten wird. Natürlich kannst du den Fellnasen in den einzelnen Ländern auch jetzt schon mit Klick auf das Land helfen. 

Transparenz und Sicherheit beim Spenden durch: 

VETO logo
sicher-spenden-siegel
Siegel-notariell-beglaubigt

Hilf auch du, weil wir den Spenden-Marathon nur gemeinsam gewinnen!

 

„Die letzten Winter mussten wir den Verlust etlicher Schützlinge verkraften … Es ist jedes Mal so grausam, das ist unbeschreiblich“, so Uwe D., Tierschützer in Rumänien und Spender. „Dass hilflose Tiere einfach verhungern, das darf nicht passieren! Dieses Jahr hoffe ich, dass durch den Spenden-Marathon alle überleben. Weil wir alle für dasselbe kämpfen, packe ich auch für die anderen Vereine ein Paket, gar keine Frage!“

 

„Ich mache das immer so: Wenn ich wie bei jeder Aktion gespendet habe, teile ich das mit meinen Freunden auf Facebook, erklärt Spenderin Hannelore W. aus Hamburg. „Schon oft haben sich mir daraufhin andere angeschlossen. Weil spenden über die Wunschliste so einfach geht, schaffen das auch ältere Leute ohne Probleme.“

 

Auch Sabrina, Hundebesitzerin und Spenderin, macht mit: „Ich kann nicht immer viel geben, aber Hauptsache, man tut etwas! Auch wenn es nur ein paar 98 Cent Tagesrationen sind, jede einzelne Spende hilft. Da ich nicht alle Hunde aufnehmen kann, möchte ich ihnen mit meinem Futterpaket eine Freude machen, dadurch bin ich beruhigt.“

Sei auch du ein Teil davon!

Wenn du den Spenden-Marathon auch unentgeltlich unterstützen möchtest, findest du hier diverse Werbemittel. 

Zu den Werbemitteln >

Oder werde direkt Medienpartner und unterstütze den Spenden-Marathon ganz offiziel:

Zur Medienpartneranmeldung >

Hanna, Gründerin von Tierschutz-Shop mit Bürohund Cuco

Ich habe mir vorgenommen, den Tierschutz durch den Spenden-Marathon für immer zu verändern. Findest du auch, dass das Leid heimatloser Tiere in diesem Winter endlich gestoppt werden muss? Dann schließe dich mir an und nehme teil am Spenden-Marathon für Tiere! Mach mit und rette Leben!

Deine Hanna

Initiatorin des Spenden-Marathons, Gründerin von Tierschutz-Shop

PS: Der Spenden-Marathon für Tiere wird sowohl von der VETO – Vereinigung europäischer Tierschutz-Organisationen begleitet als auch von einem Notar offiziell beglaubigt. So sind Transparenz und Sicherheit für Vereine und Spender gewährleistet. Auf Wunsch erhält jeder Spender eine Spendenquittung.

PPS: Gemeinsam bewegen wir Großes!

Dank der Unterstützung vieler toller Sponsoren haben wir die Chance auf über 20 zusätzliche Paletten voll gepackt mit nahrhaftem Gratis-Futter für die Fellnasen. Lasst uns den Spenden-Marathon zusammen zu einem gigantischen Ereignis machen, das im Tierschutz wirklich etwas bewirkt und die Not der Tiere über den Winter hinaus beendet!