Spenden-Marathon für Tiere

Wir sammeln beim Spenden-Marathon für Tiere durch Europa 30.000 Pakete, damit kein Tier zu Weihnachten hungert. Mach auch du mit!

Überall in Europa brauchen Straßen- und Tierheimtiere im Winter dringend Futter. Foto: Veera Nuri

Marathon ganz ohne Läufer?

Es kommt etwas Großes auf den Tierschutz zu. Etwas Gigantisches, in einer Dimension, die es so noch nie gegeben hat. Etwas, das den Tierschutz in ganz Europa, ja vielleicht sogar auf der ganzen Welt verändern wird: Ein riesiger Spenden-Marathon für Tiere, an dem in nur wenigen Wochen nahezu jeder Tierfreund teilgenommen haben wird. Aber wie soll das gehen?

Tausende Marathonläufer, die bei Eiseskälte durch Europa laufen und dabei Tiere retten? Schwer vorstellbar. Wir von Tierschutz-Shop, Europas größte Futterspenden-Plattform, haben dieses Jahr einen gigantischen Spenden-Marathon für Tiere geplant – allerdings ganz ohne Marathonläufer. „Den Spenden-Marathon wollen wir gemeinsam mit Tierfreunden aus der ganzen Welt gewinnen, indem wir 30.000 Pakete für Straßen- und Tierheimtiere in ganz Europa packen“, erklärt Gründerin Hanna Czenczak.

Laufen muss dabei keiner, weil der Spenden-Marathon online stattfindet. So hat jeder Tierfreund die Möglichkeit, ganz einfach von Zuhause am Marathon teilzunehmen.

Darum ist der Spenden-Marathon so wichtig

Die Winterzeit ist für Hunde und Katzen, die auf der Straße oder in einem Tierheim leben, die schlimmste Zeit. Jedes Jahr verhungern in Europa tausende Tiere, weil es nicht genug Futter gibt und ihnen Schnee und Eis die letzte Kraft rauben. In Osteuropa wird es im Winter bis zu minus 20°C. Es liegt meterhoher Schnee.

Auch im Süden, zum Beispiel in Italien oder Spanien, kommt es gerade in den Bergregionen zu heftigem Schneefall, der die Tierheime oft wochenlang von der Außenwelt abschottet. Tierheime, wie man sie in Deutschland kennt, gibt es in den meisten Ländern überhaupt nicht. Oft haben sie weder ein Dach noch Wände. Geschweige denn eine Heizung. Die Tiere sind in ihren Gehegen der Kälte und dem Schnee schutzlos ausgeliefert. Decken verschlimmern die Situation oft noch, weil sie sich mit dem Urin und Kot der Tiere vollsaugen oder gefrieren.

Die Not der Tierheime und ihrer Schützlinge ist in der kalten Jahreszeit besonders groß. Es geht um Leben und Tod.
Foto: Veera Nuri

Das Einzige, das wirklich hilft

“Nur nahrhaftes Futter hilft den Tieren wirklich, den eisigen Winter zu überleben, denn das wärmt sie von Innen und gibt ihnen Kraft, die Zeit zu überstehen, bis sie ein Zuhause für immer finden“, berichtet Carina Gohmann, 2. Vorsitzende von Fellnasen-Nothilfe e.V. „Ich habe schon einige Winter miterlebt und hoffe, dass dieses Jahr alle Tiere durch den Spenden-Marathon überleben. Das wäre das schönste Weihnachtsgeschenk für all die armen Streuner.“

16. November im Kalender markieren

Am 16. November 2017 um 18 Uhr geht es los. „Der Moment, dem wir nun seit Monaten entgegenfiebern. Der virtuelle Vorhang öffnet sich und der Spenden-Marathon für Tiere beginnt. Jeder kann live dabei sein“, so Czenczak, die sich bereits seit ihrer Kindheit für den Tierschutz einsetzt. Wir haben uns etwas Außergewöhnliches einfallen lassen: „Wir starten in Deutschland, gehen dann Land für Land durch und sammeln für die Tiere in Griechenland, Bulgarien und Co. ganz viele Futterspenden. Das Finale erreicht der Spenden-Marathon in Rumänien, weil dort die meisten Straßentiere leben.“

So einfach kann jeder mitmachen

Um beim Spenden-Marathon mitzumachen, besucht man ganz einfach www.tierschutz-shop.de. Hier findet man schon auf den ersten Blick pro Land eine Wunschliste, die die Tierschutzvereine selbst erstellt haben. In der Wunschliste sieht man, was bereits gespendet wurde und was noch dringend benötigt wird. „Dadurch bekommen wir immer genau das, was wir gerade wirklich brauchen“, erklärt Carina Gohmann.

Die Produkte, die man spenden möchte, legt man sich wie beim Online-Shopping mit einem Klick in seinen Warenkorb und bezahlt anschließend ganz klassisch in seiner Bankfiliale per Überweisung, via Online-Banking oder Paypal. Man kann bereits ein kleines Paket für 98 Cent packen, aber auch größere Pakete, zum Beispiel eine Monats-Ration Futter für 50 Euro. Hanna Czenczak sagt: „Jeder Spender kann so viel spenden, wie er möchte. Natürlich ist auch was für den kleinen Geldbeutel dabei. So kann sich jeder am Spenden-Marathon beteiligen. Aber klar – je mehr man spendet, desto mehr Tieren kann man helfen.“ Noch während des Marathons werden die Spenden gepackt und auf Sattelschleppern direkt zu den Tierheimen gebracht.

Schnee und Eis rauben den hungrigen Tieren die letzte Kraft. Geschwächt wie sie sind können sie dem Winter nichts entgegensetzen.
Foto: Veera Nuri

Spenderin Helene Häumer sagt: „Ich spende jetzt bereits seit zweieinhalb Jahren bei Tierschutz-Shop im Internet. Das ist kinderleicht, selbst für mich mit 61 Jahren. Und ich kann mir sicher sein, dass das gespendete Futter auch wirklich ankommt. Deswegen empfehle ich die Plattform auch allen weiter. Auf den Spenden-Marathon freue ich mich schon ganz besonders. Da werde ich ganz sicher nicht nur ein Paket packen.“ Carina Gohmann von Fellnasen-Nothilfe e.V. pflichtet ihr bei: „Egal ob mein Verein dabei ist oder nicht, ich werde auf jeden Fall beim Spenden-Marathon Pakete packen und alle aus meinem Bekanntenkreis bitten mitzumachen. Das ist eine wahnsinnige Chance für den Tierschutz.“

Darum sollten alle Tierfreunde dabei sein

Neben tausenden Tierfreunden aus der ganzen Welt beteiligen sich auch Unternehmen, Medien und Markenhersteller am Spenden-Marathon für Tiere. Sponsoren sind zum Beispiel bosch Tiernahrung, Josera petfood, Happy Dog, animonda petcare und Dr.Clauder‘s. „Selbstverständlich bekommen alle Spender auf Wunsch Spendenquittungen. Jeder kann bei uns alles anhand von Nachweisen, Bildern und Videos transparent nachverfolgen. So kann sich jeder sicher sein, dass die Hilfe auch garantiert ankommt“, so Hanna Czenczak.

„Gemeinsam werden wir dafür kämpfen, dass kein Tier zu Weihnachten hungern muss. Wir haben die Chance, 30.000 Futter-Pakete für heimatlose Fellnasen zu packen und den Spenden-Marathon für Tiere zu gewinnen. Das ist so extrem wichtig, weil wir damit tausenden Hunden und Katzen das Leben retten. Und wir können ein Zeichen im Tierschutz setzen und viele Menschen, Medien und Unternehmen auf das Leid der Tiere aufmerksam machen. Wenn wir gewinnen, wird das den kompletten Tierschutz nachhaltig verändern. Also packen wir es an. Gewinnen wir zu Weihnachten den gigantischen Spenden-Marathon für Tiere!“

Ja, auch ich bin beim Spenden-Marathon dabei »