10 Dinge, die deine Katze in Lebensgefahr bringen. Pass auf!


Tierschutz-Shop Magazin Suche



 
 

10 Dinge, die deine Katze in Lebensgefahr bringen!

Wir lieben unsere Katzen und wollen, dass sie ein langes, gesundes Leben führen. Sie sind für uns vollwertige Familienmitglieder. Doch sie dürfen auf keinen Fall das Gleiche essen, wie wir Menschen.

1. Rohe Eier
Durch rohe Eier können bei Katzen, wie bei Menschen auch, Salmonellen-Vergiftungen entstehen.

2. Alkohol
Katzen lieben Getränke mit Schaumkrone oder Mischgetränke mit Milch. Alkohol kann schon in sehr kleinen Mengen tödlich sein. Auch wenn deine Katze rohen Teig frisst, kann sich in ihrem Magen bei der Gehrung gefährlicher Alkohol bilden.

10-Dinge-Lebensgefahr-Katze3. Fisch & Thunfisch
Ein Alleinfuttermittel für Katzen sollte nie ausschließlich aus Fisch bestehen, da Fisch bei Katzen das wichtige Vitamin B1 abbaut. B1 ist für Katzen lebenswichtig.

Außerdem fehlen z.B. im Thunfisch viele wichtige Vitamine. Beim Verzehr von rohem Fisch können ebenfalls Vergiftungen durch Salmonellen entstehen, daher ist stets auf Frische & Qualität zu achten.

4. Zwiebeln
Zwiebeln zerstören die roten Blutzellen von Katzen, was zu Blutarmut und manchmal sogar zum Tod führt.

5. Knoblauch
Auch Knoblauch zerstört die roten Blutzellen und kann deswegen zum Tod führen.

hundefutter-für-katzen

6. Süßigkeiten
Schokolade kann deine Katze vergiften. Sie erhält Theobromin, welches der Katzenorganismus nicht verarbeiten und abbauen kann.

7. Hundefutter
Hundefutter ist auf den Organismus eines Hundes abgestimmt. Füttert man seine Katze regelmäßig mit Hundefutter, kommt es zu akuten Mangelerscheinungen und im schlimmsten Fall zu schweren Erkrankungen.

ist-das-fleisch-auch-frisch

8. Milch
Milch beinhaltet eine große Menge Laktose (Milchzucker). Viele erwachsene Katzen vertragen Laktose nicht. Sie bekommen starkes Erbrechen und Durchfall. Katzen lieben Milch. Bitte biete spezielle Katzenmilch an!

9. Rohes Fleisch (besonders wichtig für Barfer)
Rohes Fleisch kann Parasiten, Viren und Bakterien enthalten. Bei der Fütterung von rohem Fleisch muss man darauf achten, dass es ganz frisch ist und von einem sauberen Händler stammt. ACHTUNG Schweinefleisch: Rohes Schweinefleisch kann mit dem Erreger der Aujeszkyschen Krankheit infiziert sein. Diese ist für Katzen tödlich!

10. Knochen
Vor allem gekochte Geflügelknochen können gefährlich sein, da kleine Knochensplitter die Magen- und Darmwand verletzen können. Häufige Knochenfütterung kann ebenfalls zu Verstopfungen führen.

Kaum ein Katzenfreund weiß, welche Gefahren von diesen Lebensmitteln ausgehen. Mache andere Tierfreunde darauf aufmerksam und teile diesen Artikel. Wissen kann Leben retten!

Geschrieben von

Als Gründerin von Tierschutz-Shop ist es mir eine Herzensangelegenheit über Tierschutz zu berichten. Ich will Aufmerksamkeit für aktuelle und wichtige Tierschutzthemen schaffen. So kann ich Tieren eine Stimme geben und zur Verbesserung ihrer Situation beitragen.
Geschrieben von
Als Gründerin von Tierschutz-Shop ist es mir eine Herzensangelegenheit über Tierschutz zu berichten. Ich will Aufmerksamkeit für aktuelle und wichtige Tierschutzthemen schaffen. So kann ich Tieren eine Stimme geben und zur Verbesserung ihrer Situation beitragen.


Teile diesen Beitrag: