Frieden für PfotenTierheim des Monats

Rettung griechischer Sorgenfellchen

Frieden für PfotenGemeinsam mit den Tierschützern vor Ort kämpft der Verein in Griechenland für das Leben von Fellnasen mit besonderen Bedürfnissen. Doch alleine können sie diese Herausforderung nicht meistern.

Tierschutz-Shop Checkmark Icon Vorteile Gewinn

Doppelt glücklich

Futter spenden macht dich selbst und viele hungernde Fellnasen glücklich.

Tierschutz-Shop Checkmark Icon Vorteile Gewinn

Jedes Kilo hilft

Jedes gespendete Kilo Futter rettet einer armen Fellnase das Leben.

Tierschutz-Shop Checkmark Icon Vorteile Gewinn

Sicher spenden

Die Hilfe kommt garantiert an. Du erhältst Fotos und Videos der Spendenankunft.

Ein Land in der Krise

Mit der zunehmenden Armut der griechischen Bevölkerung aufgrund der Wirtschaftskrise stieg auch das Tierleid an. Angefahrene Fellnasen liegen schwer verletzt im Straßengraben, doch kein Auto hält an, um zu helfen. Unzählige Haustiere werden aus ihrem Zuhause verbannt und herzlos von ihren Besitzern ausgesetzt. Und auch misshandelte und gequälte Vierbeiner sind in Griechenland keine Seltenheit.

Die schlechte finanzielle Lage im Land führt zu Stress und Aggressionen und immer wieder lassen Menschen ihren Frust an den armen Fellnasen aus. Tritte, Schläge, sogar Gewalt durch Waffen – die Situation und ihre Folgen sind dramatisch für die Tiere. Viele von ihnen tragen Verletzungen und unheilbare Krankheiten davon, die sie für ihr restliches Leben begleiten werden. Dieser ganz besonderen Sorgenfellchen hat sich Frieden für Pfoten angenommen.

Bitte mach auch du mit und hilf den Fellnasen!

Frieden für Pfoten Tierschutz-Shop Futter spenden

Ein Platz zum Überleben

Sie sind blind, taub, einäugig, dreibeinig, verwaist oder todkrank und leiden deshalb unter permanenten Schmerzen – die Schützlinge von Frieden für Pfoten sind alle etwas ganz Besonderes. Zwar blicken sie auf die verschiedensten Lebensgeschichten zurück, doch ein Punkt ist allen gemein: Nach Ansicht der Gesellschaft ist ihr Leben nichts mehr wert. Die armen Fellnasen benötigen eine intensive Betreuung und kostspielige Pflege. Aus diesem Grund haben sie in Griechenland keinerlei Chance, von einer Familie adoptiert zu werden.

Der Verein schenkt den Sorgenpfötchen neue Hoffnung. Um ihnen die Strapazen eines griechischen Tierheims zu ersparen, nehmen die freiwilligen Helfer die Tiere bei sich Zuhause auf, bis sie zu ihren neuen Menschen reisen. Mit Leidenschaft, Geduld und Feingespür für die besonderen Bedürfnisse der Fellnasen werden sie auf den Pflegestellen mit Futter wieder aufgepäppelt, medizinisch versorgt und mit Zuneigungen verwöhnt.

Darum braucht Frieden für Pfoten deine Hilfe

Die Wirtschaftskrise hat auch im Leben der griechischen Streuner Spuren hinterlassen und großes Leid verursacht. Kranke und verletzte Tiere mit speziellen Bedürfnisse trifft hier ein besonders schweres Schicksal. Frieden für Pfoten macht sich für genau diese Fellnasen stark. Rund 250 Katzen versorgen der Verein und seine freiwilligen Helfer tagtäglich an verschiedenen Futterstellen. Auf mehreren privaten Pflegestellen kümmern sie sich außerdem um 70 besonders bedürftige Notfelle. Damit diese Vierbeiner wieder zu Kräften kommen und vermittelt werden können, ist der Verein dringend auf Futterspenden angewiesen.

Frieden für Pfoten Tierschutz-Shop Futter spenden
Frieden für Pfoten Tierschutz-Shop Futter spenden

Diese Tierfreunde freuen sich, wenn du auch mitmachst:



Dominique
Eine wirklich sinnvolle Sache gegen das Leid vieler Tiere. Jede Spende ist total unkompliziert und die Mitarbeiter sind wirklich freundlich und kompetent! Vielen Dank lieber Tierschutzshop!
Dominique



Kerzi
Der Spendenvorgang ist unkompliziert und sehr transparent. Die Summen sind für jedermann erschwinglich, klasse das man entweder in der Wunschliste selber wählen kann oder das mit den Wochenrationen. Hier kann wirklich jeder mitmachen!
Kerzi



Regina
Es macht Spaß zuzuschauen, wie sich bei den Wunschlisten der Vereine eine Palette mit jeder Bestellung füllt. Das macht Lust, immer mal wieder zu spenden – auch mir, die ich selbst im Tierschutz aktiv bin :-)
Regina